Projektbasiertes Lernen

Beim projektbasierten Lernen geht es um die selbständige und eigenverantwortliche Gewinnung von neuen Erkenntnissen. Es finden unterschiedliche Betrachtungen sowie der Einbezug von Orten, Experten sowie von lokalen Kooperationspartnern statt. Projektbasiertes Lernen kann bei uns in beiden großen Lernblöcken stattfinden:

In der gemeinsamen Lernzeit stehen das gemeinsame Draußen-Sein, d.h. das Lernen im Freien, und kooperative Lernformen mehr im Vordergrund. Aus organisatorischen Gründen stellt dies das Zeitfenster dar, in dem wir gemeinsam verschiedene Lernorte aufsuchen bzw. in dem Lernen außerhalb des Klassenzimmers stattfindet.

Auch in der individuellen Lernzeit, die am Stammort der Draußenschule stattfindet, können sich Gruppen frei zusammentun, um sich gemeinsam einer Tätigkeit zu widmen (z.B. an einem gemeinsamen Vortrag weiterarbeiten, Informationen und Bilder recherchieren usw.).

Wir achten bei der Umsetzung fachlicher Perspektiven auf thematische Verbindungen, die sich aus dem direkten Umfeld sowie lokalen Bezügen ergeben und sich in Laufnähe umsetzen lassen. Zu Beginn einer Projektidee wird gemeinsam besprochen, wie sich die Interessen der Kinder umsetzen lassen und welche Lernorte sich für eine nähere Auseinandersetzung eignen könnten.

Im Morgenkreis, der einen Ort darstellt, um eigene Ideen im Plenum einzubringen, werden Vorschläge gesammelt und dokumentiert.

Aktuelles

Allgemein

Kontakt

© 2020 www.draussen.schule