Übertritt in eine andere Schule

Da unsere Lerninhalte am Bildungsplan von Baden-Württemberg in ihrer Gesamtheit orientiert sind, stehen Kinder, welche die Draußenschule besuchen, nicht hinter den Lern- und Lehrzielen öffentlicher Grundschulen zurück.

Die Draußenschule stellt eine organisierte Form des gemeinsamen Lernens sicher, Entwicklungen und Leistungen der Kinder werden angemessen dokumentiert ebenso bieten wir eine entsprechende Zeit- und Organisationsstruktur an, um unseren pädagogischen Ansatz zu realisieren.

Wir stehen in Kontakt mit anderen öffentlichen und weiterführenden Schulen, so dass ein gemeinsames Gespräch, Beratung oder Abstimmung hinsichtlich eines Übertritts in eine öffentliche Schule bzw. weiterführende Schule jederzeit möglich ist.

Unsere Vision ist es jedoch, dass Kinder, ohne Brüche in ihrer Bildungsbiografie ihre gesamte Schulzeit an der Draußenschule durchlaufen können. In den kommenden Jahren ist deshalb geplant, eine anerkannte Sekundarstufe (I und II) aufzubauen, in der die Heranwachsenden ihre ganze Schulzeit verbringen und je nach Wunsch und Fähigkeiten Hauptschul-, Realschulabschluss oder das Abitur erreichen können.

Übertritt von einer anderen Schule

Wenn ein Kind von einer öffentlichen Schule auf unsere übertritt (Quereinstieg), möchten wir das Kind eng begleiten und betreuen, damit der Übergang und das Kennenlernen der Draußenschule bestmöglichst gelingt.

Mentoren unserer Generationenwerkstatt können diese Aufgabe übernehmen und Kinder zum Teil in ihrem Schulalltag begleiten. In unserer wöchentlichen Teamsitzung ist Zeit und Raum, individuelle Konzepte für die jeweiligen Kinder zu besprechen und auszuarbeiten.

Quereinsteiger sind an der Draußenschule willkommen!