Die Draußenschule baut eine aktive, praxisnahe und gemeinschaftliche Lernumgebung auf, die den Anforderungen unserer Lebenswelt im 21. Jahrhundert gerecht wird. Bedürfnisse des Einzelnen und der Gemeinschaft werden geachtet. Die verschiedenen Dimensionen: Wissen, Kompetenzen (Können) und Persönlichkeitsbildung gehen ineinander über und bilden die Grundlage für nachhaltiges Lernen.

Die Jahrgangsmischung trägt zum Lernen in Gemeinschaft bei, denn Klein lernt von Groß und Groß lernt von Klein! Das gemeinsame Lernen ist Basis unseres Konzeptes, denn sozialer Zusammenhalt beruht auf dem Gefühl Teil einer Gemeinschaft zu sein. Die Generationenwerkstatt erweitert den Unterricht um Kontakte und Sichtweisen älterer Mitbürgerinnen und Mitbürger.